Bienvenue ;-)

Aktuelle Informationen zum Nachrückverfahren für das DFÖJ 2021/22

Leider ist die Frist für das schriftliche Bewerbungsverfahren zum DFÖJ 2021/22 abgelaufen. Aber keine Sorge: es gibt ja noch das DFÖJ-Nachrückverfahren ;-)

Sollte im Laufe der nächsten Wochen bei einer der zu vergebenden Stellen ein Bewerbungsplatz wieder frei werden, werden wir dich gerne als Nachrücker*in nominieren, wenn du dies wünschst.

Bitte melde dich daher bei Interesse bei uns per E-Mail zum DFÖJ-Nachrückverfahren an, mit Betreff „Anmeldung zum DFÖJ-Nachrückverfahren“, und nenne uns dabei allgemeine Tätigkeitsbereiche, auf die du nachrücken möchtest.

Achtung: Das Nachrückverfahren wird nur durchgeführt, wenn im Mai noch DFÖJ-Plätze frei sind. Infos dazu werden auf dieser Seite angezeigt – bitte schau deshalb ab und zu rein!

Wir melden uns bei dir per E-Mail, sobald du dich auf eine Nachrück-Stelle aktiv bewerben kannst. Das schriftliche Nachrückverfahren beginnt am 10. Mai und läuft genauso ab wie das reguläre Verfahren. Bitte sei daher bereit für die Aufforderung zu Bewerbungsschreiben, Bewerbungsgesprächen und ggf. Einsatzstellenbesuchen.

In diesem Sinne wünschen wir dir weiterhin alles Gute bei der Suche nach einem für dich geeigneten Freiwilligenplatz!

DFÖJ 2020/21 und COVID-19

Viele von euch werden sich bestimmt fragen: "Kann ich angesichts der Corona-Pandemie überhaupt einen ökologischen Freiwilligendienst in Frankreich machen?"

Keine Sorge: aktuell können alle 55 Freiwilligen auch angesichts der französischen Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 ihren Dienst in den Einsatzstellen vor Ort ausüben. Dies geschieht unter den gegebenen Sicherheitsauflagen und mit intensiver pädagogischer Begleitung. Als Trägerorganisation tragen wir Sorge dafür, dass sie alle angesichts des Virus keinen Gefährdungssituationen ausgesetzt sind.

Berichte derjenigen Freiwilligen, die Ende 2020 im Homeoffice arbeiten mussten, findest du auf der Freiwilligen-Seite. Sie machen uns viel Mut ;-)

Als anschauliches Beispiel, wie wir aktuell den Kontakt zu unseren Freiwilligen pflegen, findest du das obenstehende Video, das während eines unserer Online-Weihnachtsseminare aufgenommen wurde - viel Spaß beim Anschauen!

Anhand der im Jahr 2020 gemachten Erfahrungen sind wir zuversichtlich, dass wir den DFÖJ-Jahrgang 2021/2022 auch unter "Corona-Bedingungen" erfolgreich starten können!

Bewirb dich für das DFÖJ!

  • Natur- und Umweltschutz sind dein Ding?
  • Du magst die französische Kultur und möchtest sie ein Jahr lang erleben?
  • Und du wirst bald 18 – oder du bist noch unter 25 Jahre alt?

Dann ist das DFÖJ genau richtig für dich!

Das Deutsch-Französische Ökologische Jahr (DFÖJ) ist ein deutsch-französisches Programm im Rahmen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD). Es wird vom BMFSFJ sowie vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) unterstützt.
Es ist von Quifd – Agentur für Qualität in Freiwilligendiensten zertifiziert.

Mit dem DFÖJ hast du die ideale Möglichkeit, dein ökologisches Interesse mit der Entdeckung der französischen Kultur zu verknüpfen!

Hast du Lust, ein Jahr auf einem biodynamischen Bauernhof oder einer Vogelpflegestation zu verbringen oder möchtest du lieber mit Kindern die Stadtnatur entdecken oder ökologische Jugendbegegnungen organisieren? Schau dir zur Übersicht mal die Einsatzstellenliste an. Details zum Bewerbungsablauf für ein DFÖJ findest du hier. Für spezielle Fragen sieh dir bitte die FAQs an.

Regelmäßige Einblicke aktueller Freiwillige und vieles mehr findest du seit Neustem auf Instagram: dfoej.vefa

Das Bewerbungsverfahren zum DFÖJ-Jahrgang 2021/2022

Alle wichtigen Infos zum DFÖJ-Bewerbungsverfahren findest du unter "La Candidature".

"L' Agenda DFÖJ 21/22" - die zeitliche Übersicht das Bewerbungsverfahrens

bis 15. Februar 2021: Abgabe der schriftlichen Bewerbung
26. Februar bis 2. März 2021: Bewerbungstreffen: Online-Videokonferenz
4. bis 5. März 2021: Weiterleitung der Bewerbungen an die französischen Einsatzstellen
ab 5. März 2021: (bei Weiterleitung der Bewerbung:) Einladung zu (Video-)Gesprächen
bis spätestens 15. April 2021: Absolvieren der Gespräche, meist auch mit den aktuellen Freiwilligen
bis spätestens Ende April 2021: Zusage der Stelle oder Teilnahme am Nachrückverfahren
10. Mai 2021: Beginn des Nachrückverfahrens
30. August bis 1. September 2021: Beginn des DFÖJ (Einführungsseminare)

Rahmenbedingungen zur Teilnahme am DFÖJ

Als Freiwillige*r im DFÖJ...

...ist es von Vorteil, wenn du volljährig bist. Bei bestimmten Einsatzstellen ist es aber möglich, dass du - auch wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist - einen Platz bekommen kannst! Bitte lies, wenn du unter 18 bist, die Einsatzstellenbeschreibung deiner gewünschten Stellen sehr genau durch, um sie auf Besonderheiten (z.B. Führerscheinbesitz) abzuprüfen.

...ist es gut, wenn du bereits die französische Sprache kennst. Ist dies noch nicht der Fall, solltest du vor oder zu Beginn deines Dienstes an einem Französisch-Anfängerkurs teilnehmen. Informationen zu Kursen und Stipendien gibt in den Einrichtungen des Institut Français oder den Volkshochschulen. Außerdem bieten wir für Interessent*innen voraussichtlich im August einen Sprachkurs für Anfänger*innen an. 

...brauchst du die deutsche Staatsangehörigkeit. Das Bundesland spielt dabei keine Rolle.

...brauchst du keinen Spender- oder Unterstützerkreis; es werden auch keine Teilnehmerbeiträge erhoben.

Zur Dauer des DFÖJ

Du beginnst deinen Dienst am 1. September (mit dem Einführungsseminar) und beendest ihn am 31. August des Folgejahres. Die Dauer deines DFÖJ beträgt also normalerweise 12 Monate.

Da das DFÖJ ein interkulturelles und sprachliches Austauschprogramm ist und die Freiwilligen nicht nur "Schnupperpraktikant*innen" sein sollen, ist ein kurzer (z.B. 6-monatiger) Dienst unseres Erachtens nicht sinnvoll.

Eine verkürzte Dauer des DFÖJ ist nur in begründeten Ausnahmefällen, nach vorheriger Rücksprache mit uns und nach ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Einsatzstelle möglich. Das Ende des Dienstes sollte frühestens nach dem Abschlussseminar (in der Regel Ende Juni) erfolgen.

Eine Nachbesetzung von DFÖJ-Stellen nach dem 1. September ist nur möglich, wenn sie zu diesem Zeitpunkt noch frei sind. Eventuelle Nachbesetzungen sind bis spätestens 1. März des Folgejahres möglich.

Einsatzzeiten und Urlaub

Du bist im Jahresdurchschnitt 35 Stunden pro Woche im Einsatz.

Zu diesem Einsatz gehören auch 4 deutsch-französische Seminare (insgesamt 25 Seminartage), die von unserer Organisation sowie vom Deutsch-Französischen Jungendwerk (DFJW) unterstützt werden.

Du hast insgesamt 26 Urlaubstage.

Status und finanzielle Leistungen im DFÖJ

1. Dein DFÖJ absolvierst du im Rahmen des vom deutschen Staat geförderten und gesetzlich geregelten Programms "Internationaler Jugendfreiwilligendienst" (IJFD).

2. Mit der Durchführung eines IJFD sind deine Eltern kindergeldberechtigt (bis zu deinem 25. Lebensjahr).

3. Dein IJFD als gesetzlich geregelter Freiwilligendienst hat im aktuellen gesellschaftlichen Leben eine weitreichende Anerkennungskultur, verbunden mit z.T. Vergünstigungen im öffentlichen Personenverkehr und in öffentlichen Einrichtungen. Bei Studienbewerbungen wird die Absolvierung eines IJFD grundsätzlich positiv bewertet (z.B. Wartesemester oder Bevorzugung bei gleichwertigen Bewerbungen). Zudem hast du die Möglichkeit, qualifizierende Zeugnisse oder Praktikumsbescheinigungen zu erhalten.

4. Wenn du dein DFÖJ in einem selbstständigen Bauernhof im ländlichen Raum oder einem ökologischen Unternehmen absolvierst, erhältst du im Rahmen des IJFD ein monatliches Taschengeld von 150 € - für deine Unterkunft und Vollverpflegung ist die Einsatzstelle zuständig.

5. Wenn du dein DFÖJ bei einem französischen Verein oder in einer öffentlichen Einrichtung absolvierst, erhältst du im Rahmen des IJFD ein monatliches Taschengeld von 50 €, wirst aber von unserer französischen Partnerorganisation parallel beim französischen Freiwilligendienst Service civique angemeldet ("Kombination IJFD/Service civique").

Nach Abschluss deines Service civique-Vertrages mit einer unserer Partnerorganisationen steht dir eine Aufwandsentschädigung von monatlich 473,04 € zu, aus denen auch (Teil-)Kosten für Verpflegung und Unterkunft gezahlt werden müssen.

Solltest du im Rahmen des Service civique eine Unterkunft anmieten müssen, bekommst du einen weiteren Zuschuss von deiner Einsatzstelle von mindestens 107,58 € pro Monat. Deine Einsatzstelle wird dir bei der Wohnungssuche und bei der eventuellen Beantragung von Wohngeld behilflich sein. Solltest du im Rahmen des Service civique von deiner Einsatzstelle (teil)verpflegt werden, sind die dadurch entstandenen Kosten mit der Einsatzstelle abzugleichen.

Weitere Details hierzu erfährst du auf unserem Bewerbungstreffen oder nach deiner Platzzusage.

Deine Versicherung

Du wirst über uns als Träger bei einer privaten Auslandskrankenversicherung, Unfall- und Haftpflichtversicherung angemeldet, außerdem bei der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaft). Dabei entstehen dir keine eigenen Kosten.

Du musst dich (im Gegensatz zu Freiwilligen im Inlands-FÖJ, FSJ oder BFD) nicht selbst krankenversichern, sondern kannst in der Regel in deiner Familienversicherung in Deutschland bleiben.

Weitere Infos zu den genannten Regelungen erfährst du auf einem unserer Bewerbungstreffen.

Pädagogische Betreuung

Keine Sorge - über das komplette Jahr hinweg wirst du von Mitarbeiter*innen deiner Einsatzstelle fachlich und pädagogisch betreut. Sie helfen dir bei Fragen, Unklarheiten und deiner Integration in das Leben vor Ort.

Außerdem steht dir das pädagogische Team des DFÖJ in Deutschland und Frankreich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Qualifizierte Mitarbeiter*innen unseres pädagogischen Teams begleiten dich auch während der Seminare, besuchen die Einsatzstellen (bzw. bilden die Verantwortlichen fort) sowie vermitteln aktiv bei anstehenden Fragen und Problemen.